So verwöhnen Sie die Klitoris richtig

Erfahren Sie, warum der klitorale Orgasmus bei Frauen häufiger ist als der vaginale Höhepunkt! Entdecken Sie die Bedeutung und Stimulation der Klitoris

BB

von Bell Bennett

12 Minuten Lesezeit

So verwöhnen Sie die Klitoris richtig

Die wichtigste Information gleich vorab: Der klitorale Orgasmus ist bei Frauen viel häufiger als der vaginale Höhepunkt! Es ist also an der Zeit, sich mit diesem winzigen, aber offenbar bedeutungsvollen Sexualorgan einmal ausgiebig auseinanderzusetzen. Denn allzu oft bleibt der Kitzler beim Geschlechtsverkehr unbeachtet, was unserer Meinung nach jedoch wirklich äußerst traurig ist. Die Klitoris ist zwar größenmäßig nicht mit der, der männlichen Eichel zu vergleichen, doch die Empfindsamkeit ist bei beiden Organen in etwa ähnlich. Dieser Eigenschaft hat die Klitoris auch den wissenschaftlichen Beinamen Klitoriseichel zu verdanken. Unzählige Nervenenden konzentrieren sich hier auf wenigen Quadratmillimetern – und genau da sollten Sie ansetzen, um Ihre Partnerin zum Abheben zu bringen. Wenn Sie die Klitoris ausgiebig verwöhnen möchten, gibt es nicht nur etliche Varianten, in aller Regel kommen auch Männer dabei voll auf ihre Kosten. Allein schon der Anblick … Allerdings will das Lecken, Streicheln und Massieren gelernt sein, und man(n) sollte nicht einfach blindlings oder gar ungestüm loslegen. Wenn Ihnen daran gelegen ist, Ihrer Liebsten einmalige Höhenflüge und intensive Orgasmen zu schenken, ist dieser Artikel genau der richtige für Sie. Denn hier erklären wir, was es mit der winzigen, hochsensiblen Perle wirklich auf sich hat! Was ist die Klitoris eigentlich genau und wo liegt sie? Wie stimulieren Sie diese am besten und wie erlebt Ihre Partnerin den folgenden Orgasmus? Obacht, werte Herren – wir legen los!

Was ist die Klitoris?

Aufbau der Klitoris

Die weibliche Vagina, auch Vulva genannt, besteht aus mehreren Bereichen, die beim Sex alle eine mehr oder weniger große Rolle spielen. Neben der Klitoris, um die sich (hier) alles dreht, gibt es noch die äußeren und die inneren Schamlippen sowie den Scheideneingang. Auch Kitzler genannt liegt die Klitoris am oberen Ende der kleinen genauer gesagt inneren Schamlippen. Im Normalzustand, also ohne körperliche Erregung, wird sie weitgehend von der ihr umgebenden Haut verdeckt. Der Kitzler selbst wird von Medizinern als Klitoriseichel bezeichnet und diese ist, ähnlich wie die Penisspitze des Mannes, fast vollständig von einer Vorhaut verdeckt. Eine solche Schutzhaut ist auch notwendig, denn diese empfindliche Stelle ist mit bis zu 8.000 Nerven und Sinneszellen überzogen. Neben der Klitoris ist nur noch die menschliche Fingerkuppe mit ähnlich vielen Nerven besetzt. Das erklärt natürlich, warum dieses Mini-Organ einen so großen Einfluss auf die weibliche Lust hat.

Auch ist somit klar, warum es Frauen tatsächlich häufiger zum Orgasmus bringt als das Eindringen in die Scheide. Der Kitzler ist nämlich ein sogenanntes Schwell-Organ, welches sich bei sexueller Erregung auf etwa die doppelte Größe ausdehnt und relativ hart wird. Übrigens schwillt die gesamte Vulva der Frau während des Vorspiels und des Geschlechtsverkehrs an. Das liegt an der gesteigerten Blutzufuhr. Es ist außerdem wichtig zu wissen, dass die Klitoris jeder Frau unterschiedlich empfindlich ist. Manche können Berührungen gerade zu Beginn der Erregungsphase kaum ertragen, während andere auf das Umspielen ihres Kitzlers total abfahren. Hier muss sich jeder einfühlsame Partner step-by-step an das Wohlfühl-Level seiner Gespielin herantasten, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

Finden Sie eine Dame die Sie rund um verwöhnen können

Welche Techniken gibt es zur klitoralen Befriedigung?

Wie eingangs bereits erwähnt, gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Kitzler zu verwöhnen. Welche Technik Ihre Partnerin bevorzugt, finden Sie am besten heraus, indem Sie sie einfach fragen. Die fünf meist praktizierten Arten der klitoralen Stimulation stellen wir Ihnen hier vor:

Streicheln

Wenn Sie noch nicht so genau wissen, welche Spielart Ihre Frau am liebsten hat, ist streicheln ein idealer Anfang. Allerdings müssen Sie immer auf genügend Lubrikation achten. Ist Ihre Lady noch nicht erregt und somit nicht feucht genug, sollten Sie definitiv etwas Gleitgel oder ein geeignetes Öl zur Hand nehmen. Bei letzterem bietet sich zum Beispiel Kokosöl an. Ihr Ziel ist es, Ihre Herzensdame über die sanfte Berührung des Kitzlers richtig in Stimmung zu bringen. Vom umgangssprachlichen „Fingern“ kann hier also kaum die Rede sein. Ebenso sollten Sie sich langsam an das sensible Herzstück der Vulva herantasten und Ihre Finger zunächst ein paar Mal leicht über die äußeren und inneren Schamlippen gleiten lassen. Das wird Frau vermutlich schon anmachen, was Sie daran erkennen, dass sie schneller atmet und feucht wird. Nun können Sie Ihre Fingerkuppe langsam immer näher um den Kitzler herum kreisen lassen und auch ganz sanft darüberfahren.

Gleitgel um die Klitoris besser zu verwöhnen

Die meisten Frauen bevorzugen eher gleichmäßige, langsame Bewegung, die die Erregungskurve stetig ansteigen lassen. Hektisches Klitoris-rubbeln oder sehr festes reiben hat meist eher den gegenteiligen Effekt und kann sogar zum abrupten Abbruch Ihrer Bemühungen führen. Daher lassen Sie sich Zeit, erleben Sie intensiv die Berührung und genießen Sie es, Ihre Frau zu befriedigen. Wenn sie bereit für andere Bewegungen oder mehr Tempo ist, wird sie Ihnen dies bestimmt sagen oder zeigen.

Lecken

Ein Mann mit einer langen Zunge mit der er die Frau gut verwöhnen kann

Für viele Paare ist Oralverkehr ein fester Bestandteil des Sexuallebens. Kein Wunder, ist es doch so schön feucht, sanft und warm, von Zunge und Lippen des Partners intim verwöhnt zu werden. Doch wie geht man(n) an diese Art der Stimulation heran? Nun, der Cunnilingus (zusammengesetzter lateinischer Begriff aus cunnus – weibliche Scham und lingua – Zunge) ist vermutlich die zarteste Möglichkeit, die Klitoris zu reizen. Ähnlich wie beim Streicheln sollten Sie jedoch nicht gleich mit der Zunge am Kitzler spielen, sondern erst den umliegenden Bereich bedenken. Streichen Sie anfangs mit der breiten Zunge vom unteren Ende der Schamlippen langsam nach oben. Die ersten paar Mal sollten Sie dabei äußerst sanft vorgehen. Nach einigen Zungen-Streichen können Sie ruhig ein wenig mehr Druck ausüben. Wenn Sie es richtig machen, wird Ihre Lady Ihnen sicher schon mit dem Becken entgegenkommen. Das ist ein gutes Zeichen dafür, dass Sie sich jetzt auf das Lecken und Küssen der Klit konzentrieren können.

Auch hier heißt es Ruhe bewahren und zu Beginn erst mal sanft über die Perle zu gleiten. Da die Zunge ebenfalls recht sensibel ist, können Sie bestimmt fühlen, wie der Kitzler Ihrer Lady anschwillt und immer fester wird. Jetzt bloß nicht aufhören, sondern mit gleichmäßigen Bewegungen immer wieder die Zunge über das Lustobjekt fahren lassen. Halten Sie das Becken Ihrer Frau dabei lieber fest, denn wenn der Orgasmus in Wellen über sie kommt, wird ihr Unterleib genüsslich zucken. Übrigens, ein untrügliches Zeichen dafür, dass Sie alles genau richtig gemacht haben!

Massieren

Frauen, deren Kitzler weniger empfindsam ist, mögen es oft in besonderem Maße, wenn ihr kleines Sex-Organ richtig massiert wird. Auch im späteren Verlauf des Vorspiels, wenn die Klitoris nicht mehr ganz so sensibel ist wie vor der beginnenden Erregung, sind Massagen eine heiße Spielart. Hier dürfen Sie durchaus mit mehr Druck oder auch verschiedenen Geschwindigkeiten vorgehen. Nachdem Sie sich mit dem äußeren Umfeld der Vulva beschäftigt haben, können Sie zum Beispiel auch vorsichtig am Kitzler zupfen. Denken Sie nur daran, immer sanft zu beginnen und den Druck stets langsam zu erhöhen. Vielleicht macht es Ihrer Partnerin Spaß, wenn Sie einfach Ihren Daumen auf den Kitzler legen und diesen dann kreisend und mit immer mehr Nachdruck bewegen. Wenn Sie bereits wissen, dass Ihre Lady auf den etwas härteren Umgang mit der Liebesperle steht, probieren Sie doch mal folgendes aus: Ziehen Sie die Klitorisvorhaut zurück, um besser an den Kitzler heranzukommen. Dann massieren Sie ihre Klitoris zwischen Daumen und Zeigefinger und wechseln dabei zwischen zart und hart. Gerade Frauen, die nur klitoral zum Orgasmus gelangen können, stehen sehr auf intensivere Massagen. Auch wenn Sie sich bereits im Vorspiel zur zweiten Runde Sex befinden, kann die Klit Massage wahre Wunder bewirken und Ihrer Liebsten sogar zu multiplen Höhepunkten verhelfen. 

Saugen

Nicht nur Männer genießen es, wenn ihre Partnerin genüsslich an ihrem Penis saugt. Den Kitzler der Freundin zu lecken ist tatsächlich eine nette Art, sich für Fellatio zu bedanken. Aber haben Sie schon mal versucht, an ihrer Klitoris zu saugen? Sie werden mit Sicherheit staunen, wie scharf Sie ihre Süße damit machen! 

Anfänglich sollten Sie den Kitzler erregen, indem Sie wie gewohnt lecken oder streicheln. Wenn Sie merken, dass Ihre Liebste so langsam auf den Orgasmus zusteuert, steigen Sie einfach auf Saugen um. Gehen Sie behutsam und zugleich bestimmt vor- und halten Sie die Lady gut fest. Denn, sobald Sie anfangen, mit Unterdruck, welchen Sie mit dem Mund erzeugen, an ihrer Klit zu spielen, wird sie vermutlich abheben. Bleiben Sie dran, saugen Sie das kleine Ding rhythmisch zwischen Ihren Lippen und lassen Sie es dann wieder frei. Eine scharfe Variante ist zudem, zwischen Lecken und Saugen zu wechseln. Zuerst locken Sie die Klit durch Ansaugen hervor, dann streichen Sie einmal langsam und fest mit der Zunge darüber. Das wiederholen Sie dann so lange, bis Ihre Frau zum Orgasmus kommt. Sie wird bestimmt überrascht sein, was für eine heiße Technik Sie plötzlich draufhaben. Und Sie selbst werden sich garantiert nie wieder fragen müssen „Wie leckt man eigentlich richtig?“.

Vibration

Nicht nur bei der Selbstbefriedigung kommen Vibratoren gerne und häufig zum Einsatz. Warum auch nicht? Egal, ob empfindliche oder eher robuste, kurze oder lange Kitzler – fast alle Frauen lieben die Vibration zwischen den Schenkeln. Die gleichmäßigen Schwingungen sind aber auch wirklich erregend und leider weder manuell noch mit dem Mund mach-/vergleichbar. Zusätzlich zur Vibration kann man(n) mit dem Sex Toy Druck und Geschwindigkeit variieren. Perfekt also für heiße Kitzler Spiele. Wenn Sie sich zutrauen, Ihre Frau mit dem Vibrator klitoral zu verwöhnen, legen Sie einfach los. Es gilt im Grunde das gleiche Prinzip wie bei allen anderen Techniken. Sie werden zweifelsfrei erkennen, ob die Dame Ihres Herzens bei Ihren neckischen Klitoris-Spielen Lust verspürt. Wenn die Vagina feucht wird, der Kitzler anschwillt und sich verhärtet, wissen Sie automatisch, dass Sie auf dem richtigen Weg sind. Und im Zweifelsfall fragen Sie die Lady doch einfach, wie sie es ihr am besten besorgen können.

Ein Vibrator mit dem der Mann die Klitoris der Frau besser verwöhnen kann

Sie wird sich über die besondere Aufmerksamkeit sicherlich freuen und Ihnen bereitwillig Auskunft erteilen. Vielleicht wäre es auch besonders erregend für Sie beide, wenn Sie Ihre Liebste bitten, ihre Klitoris selbst mit dem summenden Massagestab zu verwöhnen?! In dem Fall haben sie gleich eine perfekte Anleitung für das nächste Mal. Außerdem sind wir ziemlich sicher, dass Ihnen das Zusehen ebenso viel Vergnügen bereitet, wie ihr die lustvolle Massage.

Sehen Sie? Es ist wirklich nicht schwer, den Kitzler richtig zu lecken oder auf eine andere Art zu erregen. Der erste Schritt ist immer der kniffligste, deshalb zögern Sie nicht lange und setzen Sie gleich heute einen unserer Tipps um. Ihre Liebste wird garantiert begeistert sein! 

Üben Sie mit einer Escort Dame

Sie wollen Ihr Wissen nun selbst einmal ausprobieren? Dann bieten die Damen bei BB Escort die perfekte Möglichkeit, Ihre neuerworbenen Skills zu probieren. Außerdem sind die Damen sehr erfahren und wissen, wie sie Ihnen vermitteln, was ihnen gerade gefällt und was nicht. Lassen Sie sich also leiten von einer Escort Dame, damit Sie ihren Kitzler richtig verwöhnen und Sie so, jede Frau zu ihrem Höhepunkt bringen. Denn: „Übung macht den Meister!“

Auf der Suche nach der perfekten Dame!

Bewerbung als Escort Dame

Safeword

Weitere Beiträge

Erotische Hypnose - Lustvoll oder Humbug?

Erotische Hypnose - Lustvoll oder Humbug?

Beim Stichwort Hypnose haben die meisten von uns fremdgesteuerte Zombies vor Augen, aber Hypnose ist so viel mehr! Neugierig?

von Bell Bennett

13 Minuten Lesezeit

Sex mit Buttplug: Die besten Tipps für das anale Vergnügen

Sex mit Buttplug: Die besten Tipps für das anale Vergnügen

Entdecke die Welt des Buttplugs: Vorbereitung, Einsatzmöglichkeiten und Pflegetipps. Lerne, wie Escort Damen helfen können, anale Fantasien auszuleben.

von Bell Bennett

14 Minuten Lesezeit

ASMR-Sex ist heiß - wie leise Töne uns erregen

ASMR-Sex ist heiß - wie leise Töne uns erregen

Escort und ASMR passen nicht zusammen! Oder vielleicht doch? Wie uns leise Töne heiß machen und erregen.

von Bell Bennett

13 Minuten Lesezeit

Bestätige dein Alter

Um Zugang zu Bells Escort zu bekommen, bestätige uns bitte, dass du mindestens 18 Jahre alt bist.