Alles über Fußfetisch und Fußerotik

Erfahre mehr über Fußfetischismus und Fußerotik: Entdecke die Faszination für Füße, Schuhe und zugehörige Praktiken sowie die psychologischen Aspekte.

BB

von Bell Bennett

7 Minuten Lesezeit

Alles über Fußfetisch und Fußerotik

Beim Fußfetischismus oder der Fußerotik ist das Objekt der Begierde ganz klar der Fuß! Doch nicht nur der Fuß allein, sondern auch die Schuhe, Socken, Strumpfhosen und alles, was den Fuß so kleidet, steht hier oftmals im Mittelpunkt.
Es lässt sich nur schwer eine klare Abgrenzung zwischen Fußerotik und Fußfetischismus ziehen, aber man kann beides ein wenig voneinander trennen. Bei der Fußerotik spielen die nackten Füße, die Füße in Nylons, das Streicheln und Massieren der Füße oder auch das Küssen eine Rolle. Der Fuß ist aber nicht er einzige Teil der Begierde. Auch die Frau oder der Mann werden als Ganzes wahrgenommen und Lust entsteht auch ohne den Fokus auf die Füße. Natürlich kann man auch mit den Füßen Sex haben, weshalb Sie aber noch lange keinen Fußfetisch haben müssen. Sie stellen sich jetzt sicherlich die Frage, „Was ist dann ein Fußfetisch genau?“. Beim Fußfetisch liegt das Hauptaugenmerk auf den Füßen. Bei Fußfetischisten spielen andere Körperteile keine Rolle mehr und man wird hauptsächlich durch die Füße, Schuhe, Socken oder sämtliche Accessoires, die den Fuß kleiden, erregt und erlangt auch oft nur in Verbindung mit Füßen seinen Höhepunkt.

Woher kommt der Fußkult?

Bereits im alten China war der sogenannte „Lotus Fuß“, ein besonders kleiner Fuß, ein Schönheitsideal. Die Methoden zur Verkleinerung der Füße sind heute Gott sei Dank nicht mehr gebräuchlich und verboten. Selbst die Gebrüder Grimm berichten in Ihrem Märchen über Aschenputtel, dass der Schuh einem sehr zierlichen und kleinem Fuß passen muss.  Haben Frauen einen kleinen Fuß, dann wird das mit Fruchtbarkeit assoziiert, da dies ein Zeichen eines erhöhten Östrogenspiegels darstellen soll, wobei ein großer Fuß hingegen eher als männlich gilt. Der Fußfetischismus ist nach dem Lack und Lederfetisch der verbreitetste Fetischismus und ist am häufigsten bei Männern anzutreffen. Warum das allerdings so ist, kann wissenschaftlich nicht belegt werden. Was man weiß, ist das die Areale im Hirn für Füße und Zehen, neben den Hirnarealen für die Genitalien liegen, was wohl dazu führt, dass es zu einer Überschneidung der Reize kommt.

Fußerotik- Was ist das?

Bei der Fußerotik spielen die Füße, die Hauptrolle. Egal, ob sie nackt sind, die Füße in Nylons oder Schuhen stecken. Bei der Fußerotik wird zum einen der Fuß verwöhnt. So wird er gestreichelt, geküsst oder auch massiert. Der zweite Teil der Fußerotik ist das Verwöhnen MIT dem Fuß. So kann „Mann“ vorsichtig mit dem Fuß die Schenkel seiner Partnerin streicheln, oder auch jeden X-beliebigen anderen Körperteil. Bei geübten Männern kann auch die Klitoris mit dem Fuß oder auch vorsichtig mit den Zehen verwöhnt und in die Vagina der Dame eingedrungen werden. Andersherum ist es natürlich genauso möglich, dass die Frau mit ihren Füßen den Mann streichelt. Man nennt es einen Footjob, wenn sie den Penis des Mannes mit den Füßen verwöhnt und einen Toejob, wenn sie es mit den Zehen macht. Natürlich bedarf beides ein wenig Übung und „Fußspitzen-Gefühl“. Erotisch kann alles auf den Partner wirken, je nachdem, was ihm gefällt. Das können Fußketten, Tattoos oder auch der pedikürte Fuß an sich sein, was den Partner anzieht. Trotz der Erotik mit dem Fuß, bleibt Hauptbestandteil der Partnerschaft allerdings der komplette Körper des Partners. Die Fußerotik wird eingesetzt, um etwas Neues auszuprobieren, oder um etwas „Schwung“ in das Sexualleben zu bringen, oder weil der Partner eben Füße mag, doch da kommen wir zu der nächsten Frage.

Passende Dame für ein Fussfetisch-Date finden!

Eine Frau die sich Schuhe für einen Fuß Fetischisten anzieht

Wann ist man ein Fußfetischist?

Ein Fußfetischist, wird hauptsächlich nur durch Füße und die entsprechenden Utensilien, wie Schuhen, Stiefeln, Socken oder Strumpfhosen, sexuell erregt. Es gibt verschiedene Arten von Fußfetischisten.
Der eine steht auf die fein pedikürten schmalen Füße einer Frau. Er mag es, sie zu massieren, sie zu küssen, zu lecken oder daran zu saugen, das Toe-Sucking. Es muss auch nicht immer der ganze Fuß sein, es können auch verschiedene Partien sein, die für den Fußfetischist besonders anziehend sind. Der eine mag die Zehen der Frau und hat vielleicht noch eine genaue Vorstellung, wie die Zehen aussehen müssen, der Andere wird eher von den Fesseln oder der Fußsohle angezogen.

Ein Anderer steht auf Stiefel und die Schuhe des Partners. Selbst die direkte Befriedigung des Penis mit Schuhen ist keine Seltenheit, man bezeichnet diese Sexpraktik als Shoejob. Er leckt über die Schuhe, riecht daran oder lässt sich die Schuhe ins Gesicht drücken. Wieder andere werden von dem Geruch von Füßen und getragenen Socken erregt. In der Podophilie, so der Fachbegriff für Fußfetischismus, ist es wie bei allen Sexpraktiken, was den einen wahnsinnig antörnt, kann für den anderen schon beinahe ekelerregend sein. So lässt sich hier nicht komplett ausbreiten, welche Arten von Fußfetischisten es gibt. Meist spielt der Rest des Körpers für den Fußfetischisten kaum eine Rolle. Was allerdings im Fußfetischismus eine große Rolle spielt, ist die Unterwürfigkeit des Fußfetischisten. Diese Unterwürfigkeit spiegelt sich, gerade im Niederknien und dem Küssen der Füße, wider.

Der wohl bekannteste Fußfetischist ist Quentin Tarantino, der sich öffentlich zu seiner Vorliebe für Füße bekennt und diese auch in Filmen wie „Pulp Fiction“ oder „From Dusk Till Dawn“ in dem Quentin sogar die Füße von Selma Hayek leckt, zeigt. Es gibt auch Mutmaßungen, dass Goethe und Elvis Presley Füße besonders anziehend fanden.

Weitere Varianten des Fußfetischismus

Das Trampling ist gerade in der BDSM-Szene sehr verbreitet, hier läuft der Partner dem Fetischisten mit seinen nackten Füßen, mit Stiefeln oder mit seinem Wunschschuh über den Körper oder einzelne Körperpartien. Natürlich muss hierbei vieles beachtet werden und hier steht ganz klar das dominante und devote Verhalten beider Partner im Vordergrund.
Beim Crunching werden mit den nackten Füßen oder mit den Schuhen Lebensmittel zertreten. Die Lebensmittel werden dann anschließend vom Fußfetischist gegessen oder er leckt die Schuhe und/oder Füße danach wieder sauber, auch hier ist vordergründig die Erniedrigung im Spiel.

Zu den Fetisch Damen

Ratgeber Escort Dame buchen

Fehler die Frauen im Bett machen!

Dominanz

Weitere Beiträge

Somnopholie - Ich mag dich schlafen sehen

Somnopholie - Ich mag dich schlafen sehen

Somnophilie, der Fetisch für Schlafende: Erfahren Sie alles über die Faszination für schlafende Personen, wie diese Vorliebe sicher und einvernehmlich...

von Bell Bennett

13 Minuten Lesezeit

BDSM-Messen und Fetisch-Veranstaltungen

BDSM-Messen und Fetisch-Veranstaltungen

Ihr Guide zu den besten BDSM- und Fetisch-Events: Entdecken Sie spannende Messen und exklusive Partys mit lebendiger Fetisch-Kultur.

von Bell Bennett

14 Minuten Lesezeit

Autonepiophilie - wenn Erwachsene Windeln tragen

Autonepiophilie - wenn Erwachsene Windeln tragen

Es gibt verschiedene Ausdrücke für Adultplay. Vielleicht kennen Sie ja ein paar davon, wie Ageplay oder Daddy Play. Das klingt sehr verwirrend? Wir klären auf!

von Bell Bennett

19 Minuten Lesezeit

Bestätige dein Alter

Um Zugang zu Bells Escort zu bekommen, bestätige uns bitte, dass du mindestens 18 Jahre alt bist.